In den letzten Jahren sind sogenannte One-Page Websites immer beliebter geworden. Alle Informationen befinden sich auf einer Seite und man scrollt einfach nach unten. Sie sind übersichtlich und für mobile Geräte geeignet. Aber sie sind nicht für alle Zwecke geeignet. Hier ein Überblick über die Vor- und Nachteile von den jeweiligen Lösungen.

Welche Art von Design eignet sich für Sie?

One-Page Website – Pro und Contra

  • Geeignet für kleinere und mittlere Unternehmen, die ein übersichtliches Angebot haben.
  • Nur wichtiger Inhalt wird angezeigt. Konzentration auf das Wichtigste.
  • Die Navigation ist einfach. Sie springt von Abschnitt zu Abschnitt auf der einen Seite. So kann der Kunde schnell die gewünschten Informationen finden.
  • Die lange Seite lässt sich einfach scrollen und sie ist einfach auf mobilen Endgeräten (Handys und Laptops) zu lesen. Natürlich sind auch große Websites für mobile Geräte einfach zu lesen, wenn sie dafür optimiert wurden.
  • Sie sind übersichtlich und laden sich schnell.
  • Geeignet für wenige Produkte oder Serviceleistungen (1-3 Stück), die keine oder wenige Erklärungen benötigen.
  • Man ist gezwungen, sich im Inhalt zu reduzieren und das kann manchmal nicht verkehrt sein.
  • Die Website braucht eine klare Struktur, unterstützt durch die Navigation.
  • Optimal, um eine „Geschichte“ zu erzählen und einen Ablauf zu zeigen.
  • Vorsicht vor Überfrachtung. Wenn eine Reduzierung der Inhalte – aus welchen Gründen auch immer – nicht möglich ist, ist eine One-Page-Site nicht geeignet.
  • Komplexe Inhalte und Services sollten auf mehreren Seiten ausführlich erklärt werden.
  • Es gibt in der Regel keine Suche.
  • Wenn Sie einen Blog haben möchten, wo Sie regelmäßig Inhalte, neue Produkte, neue Services und Tipps veröffentlichen möchten, sollten Sie auf jeden Fall eine größere Website wählen.

Beispiel für eine One-Page Website: www.nina-schwarz.eu

Multi-Page Website – Pro und Contra

  • Viel Platz für Ihre Inhalte. Bücher, Produkte und Service können umfangreich dargestellt werden. Eine Seite pro Produkt ermöglicht eine ausführliche Vorstellung.
  • Komplexe Themen können übersichtlich dargestellt werden.
  • Sie können einen Shop integrieren.
  • Es sollte eine Suche integriert werden. So finden Ihre Kunden alles sofort.
  • Sie können so genannte Landing-Pages oder Subsite erstellen, um bestimmte Themen oder Produkte ausführlich darzustellen.
  • Eine traditionelle Navigation, die übersichtlich sein sollte.
  • Wenn Sie bestimmte Themen mit bestimmten Suchwörtern und Schlüsselwörtern abdecken, sind mehrere Seiten mit einzelnen Themenschwerpunkten/Produkten besser in den Suchmaschinen zu finden.
  • Aber auch hier gilt: Wenn Sie die Seiten und die Navigation zu sehr überfrachten, wird auch eine Multi-Site irgendwann unübersichtlich.

Beispiel für eine Multi-Page-Seite: www.designstudiochristine.de

Hybride

  • Auch eine Mischung aus beiden Websites kann eine gute Lösung sein.
  • Wenige Produkte/Services werden alle auf einer langen Homepage (Startseite) vorgestellt.
  • Zusätzlich gibt es einen Blog mit 2-4 neuen Beiträgen pro Monat.
  • Landing Pages für spezielle oder erklärungsbedürftige Produkte.

Die Entscheidung

Machen Sie sich eine Liste mit allen Inhalten Ihrer Website. Entscheiden Sie sich, ob Sie einen Blog mit immer neuen Infos und Produkten haben möchten. Möchten Sie bestimmte Produkte auf einzelnen Seiten vorstellen?

Schauen Sie sich die Liste an und entscheiden Sie, ob Ihnen eine einzige Seite genügt. Oder ob Sie eine große Seite oder eine Hybrid-Seite brauchen.
Auf jeden Fall braucht jede Art von Seite ein Impressum und eine Datenschutzerklärung!

Egal, ob eine Seite oder eine größere Website. Auch Privatpersonen, Autoren und kleine Unternehmen können sich ein professionelles Webdesign leiten.
Web-Design: Leistungen und Preise
Monatliche Web-Pflege